... Nachrichten des Monats August 2001 aus Finnland ...

 

30. August 2001 e-mail: An die Redaktion!
... Nachrichten des Tages aus Finnland ...

Präsident Putin kommt am Sonntag - Das russische Präsidentenpaar trifft am Sonntag in Turku ein und trifft die finnische Staatspräsidentin Tarja Halonen in deren Sommersitz Goldstrand in Naantali. Am Montag wird Putin als erstes russisches Staatsoberhaupt einen Kranz am Grab von Marschall Mannerheim niederlegen. Jelsin hatte 1992 nur einen Kranz am Heldendenkmal niedergelegt, während Gorbatschow nur Kränze an den Gräbern der Präsidenten Paasikivi und Kekkonen deponierte. Manche Finnen meinen, zur völligen Vergangenheitsbewältigung gehöre die Rückkehr zur Grenze von Tartu 1920 und die Zurückgabe der von der Sowjetunion geraubten Gebiete.

Israel erbost über Finnlands Außenminister - In einem Interview für die politische Wochenzeitung "Suomen kuvalehti" hatte Erkki Tuomioja (SDP) seine Erschütterung darüber zum Ausdruck gebracht, dass einige gegenüber den Palästinensern die gleiche Politik verfolgend, deren Opfer sie selbst in den 1930er Jahren wurden. Israel unterdrücke, unterwerfe und verarme die Palästinenser. Nach Protest des israelischen Botschafters sagte der Außenminister, er habe Israel nicht mit Nazi-Deutschland gleichsetzen wollen, meine aber, dass es in israelischen Regierungskreisen rassistisches Bestreben gäbe.

Harri Koponen wird neuer Generaldirektor bei Sonera - Ab Oktober will der bisherige Chef von Ericsson/USA die Leitung des größten finnischen Telebetreibers übernehmen. Er wurde gewählt, weil er internationale Erfahrung besitzt und viel vom Handy-Geschäft versteht. Den Finnen ist der bullige Koponen als Mitglied des Meisterschaftsteams im Amerikanischen Fußball in Erinnerung.

Von der Deutschen Telekom hatte Sonera die Erlaubnis erhalten, die DT-Anteile schon vorzeitig verkaufen zu dürfen. Bisher hat Sonera ein Drittel der DT-Aktien veräußert.

800 Entlassungen in Zanders - M-Real, mit früherem Namen Metsä-Serla, der finnische Papierriese, verringert die Belegschaft seiner Papierfabrik in Zanders bei Köln von heute 2700 auf unter 2000. Gleichzeitig will die Firma weiterhin investieren und die Fabrik auf Vordermann bringen, die zur Zeit kaum Gewinn abwirft.

EU-Kommission besorgt über Flughörnchen - Die Kommission hat Finnland wegen Nichtbefolgung der Schutzbestimmungen hinsichtlich der Flughörnchen gerügt. Finnland ist das einzige EU-Land, wo es Flughörnchen gibt, wo sie zu Zehntausenden in hohlen Bäumen nisten. Nach EU-Vorschriften dürfen die Reviere der Tiere nicht durch Bautätigkeit oder die Forstwirtschaft beeinträchtigt werden, doch Finnland hat in seiner nationalen Gesetzgebung die Bestimmungen verwässert. Das Umweltministerium hält die Schutzmaßnahmen jedoch in der Praxis für ausreichend.

Mauritz Stiller: Helsinkis Sohn kehrt zurück - Der weltberühmte Stummfilmregissör und Entdecker Greta Garbos, der in Helsinki geborene und aufgewachsene Mauritz Stiller (1983-1928) wird ab dieser Woche in Finnlands Filmarchiv mit Vorführungen aller erhaltenen Werke gefeiert. Die Filme sind nach neuester Technik restauriert und werden teilweise mit Musikbegleitung gezeigt. Darunter sind Welterfolge wie "Das Lied von der feuerroten Blume" von 1919 und der Film über Gösta Berling von 1924.

Der Finnlandjude Stiller arbeitete in Schweden. Mit der Garbo fuhr er nach Hollywood, erkrankte dort an Tuberkulose und starb in Stockholm, wo sein Grab auf dem jüdischen Friedhof zu finden ist. Seine Schnitttechnik wurde Vorbild für viele Zeitgenossen und Nachfolger. Die Stiller-Serie dauert bis Ende September, andere Themen des frisch renovierten Kinos Orion, Eerikinkatu 11, sind u.a. Klaus Kinski und Luchino Visconti. Die bequemsten Kinosessels Finnlands warten auf Sie für nur 3,30 Euro pro Vorstellung!

Finnlands Filmarchiv

Finnisches DigiTV - der Morgen danch! - Die Finnen scheinen auch diesmal mitzuziehen beim Vormarsch neuer Technologien. Am Montag, vor Beginn der Ausstrahlung von 12 Fernsehkanälen nach digitalem mhp-Standard, standen die Leute Schlange nach den Mietdekodern, die von TV-Läden und bei der Kabel-Gesellschaft HelsinkiTV angeboten wurden. Die Galaxis-Geräte aus deutscher Fertigung konnten jedoch keine Untertitel zeigen, denn der Standard für die Verwendung von Untertiteln war im letzten Augenblick geändert worden. Die Gebrauchsanleitungen der Boxen ließen auch viel zu wünschen übrig. Trotzdem können Hunderte von Zuschauern ihren Enkelkindern später erzählen, von Anfang an dabei gewesen zu sein.

Der neue Teema-Kanal der YLE schlägt am lautesten die Werbetrommel. Teema will ein hochqualitativer Kulturkanal werden.

Universitätslehrer aus Oulu spionierte für die Stasi - Der Historiker Dr. Jouko Jokisalo, 48, hat auf eigene Initiative gestanden, Anfang der 1980er Jahre im Auftrag der Stasi Objekte in den alten Bundesländern fotografiert zu haben. Er hatte von 1977 bis 1982 in der DDR studiert und war aus politischer Überzeugung bereit gewesen, für die Stasi zu arbeiten. Nunmehr fürchtete der als "Boris" in den Stasi-Akten geführte Jokisalo, enttarnt zu werden, und sprach über seine Stasi-Verbindungen zu einem Fernseh-Journalisten. Jokisalo ist der zweite Finne, der freiwillig über seine Stasi-Rolle auspackt. 1982 hatte ein Student in Finnland 5 Monate Gefängnis auf Bewährung erhalten, obwohl er nie aktiv spioniert hatte.

Gesundheitswerbung auf Lebensmittelpackung wird legal - Im Gegensatz zu den Bestimmungen der meisten anderen EU-Länder darf in Finnland ab Anfang September auf die krankheitsvorbeugende Wirkung von Lebensmitteln hingewiesen werden. Somit kann auf der Benecol-Margarine stehen: "Beugt Arteriosklerose vor" oder bei Xylitol-Kaugummi: "Regelmäßiger Gebrauch nach den Mahlzeiten verringert Kariesbefall".

Schwach auf den Beinen - Der Ruf der Finnen als sportliches Volk ist ernstlicher bedroht als je, wenn nicht bald etwas geschieht. Aus den Schulen hört man, dass viele der Vor- und Erstklässler schon bei 2 km Spaziergang schlapp machen und man ihnen das Gehen erst richtig beibringen muss. Noch vor 30 Jahren liefen und skiten die finnischen Schüler lange Strecken zwischen Heim und Schule, doch heutzutage werden sie von Papa und Mama hin und zurück kutschiert. Doch gerechtigkeitshalber muss angemerkt werden, dass nicht nur Bewegungsmangel die Schuld am Geh-Unvermögen trägt. Manche Schüler treiben in der Freizeit zu viel Sport und sind beim Schulausflug noch vom Training kaputt.

Sonnig und relativ warm - Das Regengebiet zieht nach Norden ab. Tageshöchsttemperaturen zwischen 16 und 20 Grad. Für das Wochenende ist im Westen mit Regen zu rechnen.

Die Ruska-Zeit ist da! In Lappland waren die ersten Frostnächte zu verzeichnen und die Laubverfärbung hat eingesetzt.

Wenn Sie das Wetter in Helsinki direkt sehen wollen, klicken Sie hier: Web-Kamera


26. August 2001 e-mail: An die Redaktion!
... Nachrichten des Tages aus Finnland ...

Sonera verkauft Deutsche Telekom Anteile - Der Börsenkurs der zu 60 Prozent staatseigenen Sonera, des größten finnischen GSM- und Internetbetreibers, sinkt auf den tiefsten Stand der Geschichte, die Direktoren haben sich leichtere Jobs gesucht und aus USA will ein ehemaliger Partner an die 100 Millionen Euro Schadensersatz einklagen. Nun will die Firma am Personal sparen und 1000 entlassen. Dabei läuft das GSM-Geschäft prächtig, doch die Beteiligung an der deutschen UMTS-Lizenz hängt wie ein Stein am Hals der Sonera.

Jedenfalls bis heute. Nunmehr hat Sonera den Hauptteil seiner Anteile verkaufen können und will den Erlös von knapp 600 Millionen Euro zur Begleichung seiner Schulden nützen.

Finnisches DigiTV beginnt morgen! - Insgesamt 12 Kanäle beginnen morgen, 27. August, mit der Ausstrahlung von digitalen Fernsehprogrammen nach dem neuen europäischen mhp-Standard. Morgen sollen auch die ersten Konverter käuflich sein, die das Digi-Signal für herkömmliche PAL-Empfänger und -Rekorder umwandeln, doch ausgereifte Geräte sowie vollangepasste Empfänger wollen die Hersteller erst im Laufe des nächsten Jahres ausstrahlen.

Einer der Lizenzträger, der Medienkonzern SanomatWSOY, hat schon das Handtuch geworfen: der Schulkanal bleibt dunkel, denn ohne die zum mhp-Standard gehörende Interaktivität macht die Programmausstrahlung nach Ansicht des Konzerns keinen Sinn. Die anderen wollen tapfer wenigstens etwas ausstrahlen, obwohl es keine Zuschauer gibt. Die öffentlich-rechtliche Yle bringt sofort einen 24 Stunden Nachrichtenservice und das schwedischsprachige FST zusammen mit den herkömmlichen Kanälen YLE1 und YLE2 in Digitaltechnik.

Neue Landebahn kurz vor der Ferigstellung - Die Asfaltierung der neuen Start- und Landebahn des Flughafens Helsinki-Vantaa ist in der Schlussphase. Wenn die Piste nächstes Jahr dem Verkehr übergeben wird, erhöht sich die Kapazität des Airports auf das Doppelte. Von und zu den 100 Hektar neuen Asfalts kurven die Maschinen dann meist über Waldgebieten und lassen den Wohngebieten mehr Ruhe, doch der Waldfriede ist dann in Nord-Espoo nur noch Erinnerung!

Wechselnde Bewölkung mit Schauern - Bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 15 und 20 Grad kehrt langsam der Herbst ein.

Wenn Sie das Wetter in Helsinki direkt sehen wollen, klicken Sie hier: Web-Kamera


21. August 2001 e-mail: An die Redaktion!
... Nachrichten des Tages aus Finnland ...

Besteuerung wird unter die Lupe genommen - Der von Ministerpräsident Lipponen geführte Wirtschaftsrat will in Kürze eine Kommission damit beauftragen, das gesamte finnische Steuersystem zu untersuchen und festzustellen, welche Änderungen daran im Lauf der nächsten 10 Jahre vorgenommen werden müssen. Lipponen hatte sich schon vor Jahresfrist für eine solche Operation ausgesprochen. Die neue Kommisiion soll in enger Zusammenarbeit mit einer kürzlich vom Finanzminister eingesetzten Arbeitsgruppe zusammenarbeiten, die die Untersuchung von Kapital- und Aktienbesteuerung zum Auftrag hat.

Espoo ciné legt wieder los - Die Woche des neuen europäischen Films dauert bis Sonntag. Vorführungen im Kulturzentrum Tapiola. Neben vielen der neuesten finnischen Spiel- und Dokumentarfilmen sind die neuesten Werke u.a. von Michael Haneke aus Österreich (Die Klavierlehrerein), John Madden und Alan Brocka aus USA zu sehen.

Helsinki Festwochen laden ein - Es begann vor einem halben Jahrhundert, 1951 unter dem Namen Sibelius-Wochen. Vom 24.8 - 9.9 ist Helsinki wieder voller Action. Höhepunkt natürlich, wie schon seit 1989 jedes Mal, die Nacht der Künste, am letzten Donnerstag im August, also am 30.8. Dann ist die ganze Metropole auf den Beinen, drängt sich bis in die Nachtstunden in Museen, Bibliotheken und Buchläden, füllt Theater, Straßen und Plätze und bestaunt, was die Künstler diesmal organisiert haben.

Zum Programm der Festwochen gehören diesmal ein Besuch der Berliner Volksbühne mit "Endstation Amerika" und ein Konzert des Symphonieorchesters von Schleswig-Holstein, ein Konzert der Popgruppe CMX (schon ausgebucht)und u.a. die Aufführung des gigantischsten Musikstücks der Welt, den Gurre-Liedern von Arnold Schönberg, Dirigent Jukka-Pekka Saraste. Weltpremiere: "Die Winterreise" von Wilhelm Müller und Franz Schubert als Theaterstück!

Nicht zu vergessen: Ab 17.8. jeden Abend Art goes Kapakka (Was auf Neudeutsch heißen würde: Art goes Kneipe). In vielen Kneipen treten Musiker und Schauspieler auf und bringen die artistische Botschaft unters Bier und Cider trinkende Volk! Mehr: Helsinki Festwochen im Net!

Krebsforscher wurden fündig - Heute veröffentlicht die Wissenschaftszeitung Science einen Bericht der Forschungsgruppe Professor Tomi Mäkeläs (Uni Helsinki). Darin legen die Forscher dar, welches Gen sie für den Steuerfaktor für Blutgefäßbildung halten. Eine wachsende Krebszelle braucht Sauerstoff und deshalb viele neue Blutadern. Schon lange sehen Wissenschaftler in der Steuerung der Blutgefäßbildung eine Möglichkeit, Krebs medikamentös zu bekämpfen. Die Forscher aus Helsinki identifizierten ein Gen mit der Bezeichnung Lkb1 mit dem Vorgang.

Windpark wird für Kokkola geplant - Den größten Windpark Skandinaviens plant der Stromerzeuger Pohjolan Voima für die Küstenregion bei Kokkola am Bottnischen Meerbusen. Noch sind zahlreiche Hindernisse zu bewältigen, denn der Standort ist auch als Natura-Region vorgeschlagen und die Bevölkerung befürchtet von den 69 Stück je 75 m hohen Windgeneratoren Lärmbelastung und die Verschandelung ihrer Landschaft. Zur Zeit wird erst ein Promille des finnischen Stroms mit Wind erzeugt.

Ärztestreik dauerte 5 Monate - Gestern Montag endete der Teilstreik der Polyklinik-Ärzte, die sich mit rund 10 Prozent Gehaltserhöhung und strukturellen Verbesserungen endlich zum Einlenken bewegen ließen. Am ersten Tag blieb der erwartete Ansturm der Patienten aus, die Gesundsheitszentren vermerkten normalen Montagbetrieb.

Unbeständig und mild - Es ist täglich mit Schauern zu rechnen. Tageshöchsttemperaturen zwischen 21 und 13 Grad.

Wenn Sie das Wetter in Helsinki direkt sehen wollen, klicken Sie hier: Web-Kamera


17. August 2001 e-mail: An die Redaktion!
... Nachrichten des Tages aus Finnland ...

Besteuerung wird unter die Lupe genommen - Der von Ministerpräsident Lipponen geführte Wirtschaftsrat will in Kürze eine Kommission damit beauftragen, das gesamte finnische Steuersystem zu untersuchen und festzustellen, welche Änderungen daran im Lauf der nächsten 10 Jahre vorgenommen werden müssen. Lipponen hatte sich schon vor Jahresfrist für eine solche Operation ausgesprochen. Die neue Kommisiion soll in enger Zusammenarbeit mit einer kürzlich vom Finanzminister eingesetzten Arbeitsgruppe zusammenarbeiten, die die Untersuchung von Kapital- und Aktienbesteuerung zum Auftrag hat.

Jippii Deutschland bringt Entlassungszwang - 5,5 Millionen Euro Verlust fuhr der Internet-Betreiber in der ersten Jahreshälfte ein, nachdem der Vorjahrszeitraum sogar etwas Gewinn gebracht hatte. Hauptschuld am schlechten Ergebnis trägt die im Vorjahr von Jippii erworbene Internetfirma Gigabell. Überraschend hatte sich herausgestellt, dass deren deutscher Partner, der die Netzinfrastruktur schaffen sollte, den Aufgaben nicht gewachsen war. Insgesamt ein Drittel der Belegschaft, etwa 200 Personen, davon 40 in Finnland, sollen nun entlassen werden. Jippii ist ein neues Beispiel für die Widerspenstigkeit des deutschen Markts für ausländische Investoren.

Eimo fusioniert mit Triple S (USA) - Der Hersteller von Handy-Kunststoffteilen aus Lahti fusioniert mit Triple-S nach langen Verhandlungen.

Helsinki Festwochen laden ein - Es begann vor einem halben Jahrhundert, 1951 unter dem Namen Sibelius-Wochen. Vom 24.8 - 9.9 ist Helsinki wieder voller Action. Höhepunkt natürlich, wie schon seit 1989 jedes Mal, die Nacht der Künste, am letzten Donnerstag im August, also am 30.8. Dann ist die ganze Metropole auf den Beinen, drängt sich bis in die Nachtstunden in Museen, Bibliotheken und Buchläden, füllt Theater, Straßen und Plätze und bestaunt, was die Künstler diesmal organisiert haben.

Zum Programm der Festwochen gehören diesmal ein Besuch der Berliner Volksbühne mit "Endstation Amerika" und ein Konzert des Symphonieorchesters von Schleswig-Holstein, ein Konzert der Popgruppe CMX (schon ausgebucht)und u.a. die Aufführung des gigantischsten Musikstücks der Welt, den Gurre-Liedern von Arnold Schönberg, Dirigent Jukka-Pekka Saraste. Weltpremiere: "Die Winterreise" von Wilhelm Müller und Franz Schubert als Theaterstück!

Nicht zu vergessen: Ab 17.8. jeden Abend Art goes Kapakka (Was auf Neudeutsch heißen würde: Art goes Kneipe). In vielen Kneipen treten Musiker und Schauspieler auf und bringen die artistische Botschaft unters Bier und Cider trinkende Volk! Mehr: Helsinki Festwochen im Net!

Krebsforscher wurden fündig - Heute veröffentlicht die Wissenschaftszeitung Science einen Bericht der Forschungsgruppe Professor Tomi Mäkeläs (Uni Helsinki). Darin legen die Forscher dar, welches Gen sie für den Steuerfaktor für Blutgefäßbildung halten. Eine wachsende Krebszelle braucht Sauerstoff und deshalb viele neue Blutadern. Schon lange sehen Wissenschaftler in der Steuerung der Blutgefäßbildung eine Möglichkeit, Krebs medikamentös zu bekämpfen. Die Forscher aus Helsinki identifizierten ein Gen mit der Bezeichnung Lkb1 mit dem Vorgang.

Windpark wird für Kokkola geplant - Den größten Windpark Skandinaviens plant der Stromerzeuger Pohjolan Voima für die Küstenregion bei Kokkola am Bottnischen Meerbusen. Noch sind zahlreiche Hindernisse zu bewältigen, denn der Standort ist auch als Natura-Region vorgeschlagen und die Bevölkerung befürchtet von den 69 Stück je 75 m hohen Windgeneratoren Lärmbelastung und die Verschandelung ihrer Landschaft. Zur Zeit wird erst ein Promille des finnischen Stroms mit Wind erzeugt.

Meist trocken und sonnig - Heute zieht eine Gewitterfront von Westen durchs Land. Das Wochenende wird sonnig und relativ warm sein mit Tageshöchsttemperaturen von 20 - 25 Grad.

Wenn Sie das Wetter in Helsinki direkt sehen wollen, klicken Sie hier: Web-Kamera


14. August 2001 e-mail: An die Redaktion!
... Nachrichten des Tages aus Finnland ...

Finnische Lebensmittelindustrie profitiert von europäischen Vertrauenskrisen - Dieses Jahr übersteigt der Wert der von finnischen Firmen außerhalb Finnlands produzierten Lebensmittel schon den Wert des Exports der Branche. Dabei wuchs der Export insgesamt auf 1 Milliarde Euro und erreicht damit das bisherige Rekordjahr 1997. Zusammengerechnet machen Export und finnische Auslandsproduktion schon etwa 30 Prozent des Gesamtvolumens aus. Im Gegensatz zu früher, vor der Rubelkrise von vor 3 Jahren, ist der russische Anteil am Kuchen nicht mehr beherrschend, sondern liegt bei einem Fünftel. Schwerpunkt im Auslandsgeschäft sind nunmehr die baltischen Staaten.

Ein Grund für die starke Stellung der finnischen Lebensmitelerzeuger ist deren Dominanz im Binnenmarkt. Die Verbraucher griffen, aufgeschreckt durch BSE und sonstige Skandale, bewusst mehr zu einheimischen Erzeugnissen und ließen Importfressalien im Regal. Deutsche Wurst war noch vor kurzem gut vertreten, doch ist sie und viele ähnliche Ware heute kaum noch im Sortiment. Die Zahl der BSE-Fälle in Finnland liegt nämlich noch bei Null, während sie in Deutschland immerhin schon bei 98 angelangt ist.

Fiskars auf Verlustkurs in USA - Um 40 Prozent ging der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr zurück und daduch lief bei Fiskars im vergangenen Quartal 1,9 Millionen Euro Verlust auf. Schuld sind die Verbraucher vor allem in den USA, die 12 Prozent weniger kauften als im Vorjahr. Die Firma hat ihre Belegschaft im Ausland um etwa 1000 gekürzt, doch in Finnland stieg die Zahl der Beschäftigten etwas.

Sampo lässt nicht locker - Der finnische Finanzkonzern erneuerte am Montag sein Kaufangebot für die Aktien des norwegischen Versicherungskonzerns Storebrand. Nach dortiger Gesetzlage darf ein einziger ausländischer Besitzer unter 10 Prozent oder über 90 Prozent der Aktien besitzen. Das Übernahmeangebot von Sampo hatte in Norwegen zu patriotischer Stimmungsmache geführt, als sei die Ehre des Landes auf dem Spiel. Den norske Bank hatte sich im Juni eine Sperrminorität gesichert, und Sampo hat bisher erst die Verkaufsbereitscht von 86,3 Prozent der Aktienbesitzer. Die Schlacht wird kaum vor den norwegischen Parlamentswahlen am 10. September entschieden.

SanomaWSOY mit halbem Gewinn - Der größte skandinavische Medienkonzern, die finnische Vereinigung des Verlagshauses WSOY und der größten finnischen Tageszeitung Helsingin Sanomat/Iltasanomat legte beim Umsatz um 4 Prozent zu, musste aber zusehen, wie der Gewinn im ersten Halbjahr um 50 Prozent auf 45,7 Millionen Euro sank. Im Juli hatte der Konzern den Kauf des niederländischen Medienkonglomerats VNU angezeigt. Mit dem Erwerb dieses Brockens soll der Gesamtumsatz 2002 auf 2,5 Milliarden Euro steigen. Doch derzeit wird in Helsinki über Personalkürzungen nachgedacht.

Helsinki Festwochen laden ein - Es begann vor einem halben Jahrhundert, 1951 unter dem Namen Sibelius-Wochen. Vom 24.8 - 9.9 ist Helsinki wieder voller Action. Höhepunkt natürlich, wie schon seit 1989 jedes Mal, die Nacht der Künste, am letzten Donnerstag im August, also am 30.8. Dann ist die ganze Metropole auf den Beinen, drängt sich bis in die Nachtstunden in Museen, Bibliotheken und Buchläden, füllt Theater, Straßen und Plätze und bestaunt, was die Künstler diesmal organisiert haben.

Zum Programm der Festwochen gehören diesmal ein Besuch der Berliner Volksbühne mit "Endstation Amerika" und ein Konzert des Symphonieorchesters von Schleswig-Holstein, ein Konzert der Popgruppe CMX (schon ausgebucht)und u.a. die Aufführung des gigantischsten Musikstücks der Welt, den Gurre-Liedern von Arnold Schönberg, Dirigent Jukka-Pekka Saraste. Weltpremiere: "Die Winterreise" von Wilhelm Müller und Franz Schubert als Theaterstück!

Nicht zu vergessen: Ab 17.8. jeden Abend Art goes Kapakka (Was auf Neudeutsch heißen würde: Art goes Kneipe). In vielen Kneipen treten Musiker und Schauspieler auf und bringen die artistische Botschaft unters Bier und Cider trinkende Volk! Mehr: Helsinki Festwochen im Net!

Nachsommer - Die Wolken ziehn vorüber, wie bei Kaurismäki. In den nächsten Tagen herrscht von Helsinki bis Oulu trockenes Sommerweter mit Temperaturen bis 26 Grad.

Wenn Sie das Wetter in Helsinki direkt sehen wollen, klicken Sie hier: Web-Kamera


11. August 2001 e-mail: An die Redaktion!
... Nachrichten des Tages aus Finnland ...

Sommerpause endet! - Was brachte der Sommer? 2001 war hier in Finnland ein Bilderbuchsommer. Genau von Mittsommer an strahlte die Sonne wochenlang vom wolkenlosen Himmel und sorgte für angenehme Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad. Schnell erwärmten sich auch die Gewässer, und Badefreuden konnte man praktisch im ganzen Land mit Ausnahme Lapplands genießen. Im mittleren Finnland war das Maximum von 24 Grad Wassertemperatur Ende Juli erreicht. Seitdem sind die Nächte länger und kühler geworden, und die von Regenfällen erquickten Wälder beginnen in diesen Tagen ihr Pilzwachstum. Die ersten Lastwagen mit Steinpilzen sind schon nach Italien unterwegs. Trotz gegenteiliger Behauptungen in der Presse ist die Heidelbeerernte überall gut bis sehr gut.

Im Ärztestreik fand sich trotz vieler Verhandlungen keine Lösung. Die Wirtschaft hustet, höhere Wachstumsraten als 2 Prozent werden frühestens wieder im nächsten Jahr erwartet. Hauptthema in der öffentlichen Diskussion war und ist das Nachhallen von Göteborg und Genua. Politiker wollen Maulkörbe für Demonstranten, Bürger fürchten eine Einschränkung ihrer Rechte.

Berliner Mauer von Finnen mitgebaut! - Einem Bericht der Sonntagsnummer von Helsingin Sanomat zufolge waren zwei finnische Metallarbeiter mit bei den Baubrigaden, die ab 13. August 1961 unter Leitung von Honnecker die Mauer um West-Berlin bauten. Die Finnen waren Mitglieder der KP Finnlands und waren etwa eine Woche vor Baubgeinn nach Ost-Berlin befördert worden. Sie mussten die Betonplatten an die Stahlträger schweißen und lieferten etwa 100 m Mauer pro Schicht. Dass sie kaum Deutsch sprachen, könnte eine Voraussetzung für ihre Auswahl gewesen sein, denn offenbar fürchtete die DDR-Führung Diskussionen zwischen Arbeitskräften und der ansässigen Bevölkerung. Kommunisten aus anderen Westeuropäischen Ländern waren auch beim Bau vertreten. Nach Rückkehr wurde den Finnen ein Studium an der Wilhelm-Pieck- Parteihochschule bewilligt.

Etatverhandlungen ohne Überraschungen - Die Regierung Lipponen hat sich über die Vorlage zum Staatshaushalt 2002 geeinigt. Wegen der sich verringernden Steueraufkommen schrumpft der Überschuss auch etwa 700 Millionen Euro zusammen, und im Betrag von 34,6 Milliarden Euro ist ein Aufschlag von 8 FIM pro Tag beim Arbeitslosengeld enthalten. Auch für Arbeitsbeschaffung, die Polizei, einige Gesundheitssektoren und Studentenmahlzeiten sind Erhöhungen vorgesehen.

Regisseur des Jahres ist Timo Koivusalo - Bei den Filmfestspielen in Savonlinna wurde der Regisseur des Erfolgstreifens Rentun ruusu ausgezeichnet. Bisher haben schon 350 Tausend Finnen den Film über das Leben des Barden Irwin Goodman gesehen, dessen Song über das Weidenröschen, das der Gammler seiner Geliebten statt einer Rose schenkt, dem Film den Namen "Gammlerrose" geliefert hat. Die Jury lobte die Kunst Koivusalos, Geschichten zu erzählen, die dem Zuschauer zu Erlebnissen verhelfen.

Renny Harlin will Mannerheim-Film - Das Geschenk Finnlands an Hollywod, der Regisseur von u.a. "Die Hard II" und "The Long Kiss Goodbye" will einen Dokumentarfilm über den Marschall von Finnland, Mannerheim, machen. Zur Zeit wird noch ein amerikanischer Produzent für das Projekt gesucht. Es heißt, für den Film seien 33 Millionen Euro veranschlagt.

Wechselnd bewölkt und Schauern - In den nächsten Tagen ziehen Regenzonen von Westen her in schneller Folge durchs Land. Temperaturen um 20 im Süden und 15 im Norden.

Wenn Sie das Wetter in Helsinki direkt sehen wollen, klicken Sie hier: Web-Kamera


2001 von SkopoNet